Krokodilelexikon alle Krokodilearten von A-Z
Home

Fachbücher

Mississippi-Alligator

Informationen zur Krokodilart

Mississippi-Alligator (Alligator mississippiensis) Systematik:
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Krokodile (Crocodilia)
Familie: Alligatoren (Alligatoridae)
Unterfamilie: Alligatorinae
Gattung: Echte Alligatoren (Alligator)

Lateinischer Name:
Alligator mississippiensis

Beschreibung:

Den Mississippi-Alligator kennt man auch unter der Bezeichnung Hechtaliligator. Dieses Krokodil findet man in den amerikanischen Bundesstaaten North Carolina, South Carolina, Florida, Georgia, Alabama, Louisiana, Mississippi, Arkansas, Oklahoma und Texas. Dort ist sein Lebensraum an langsam fließenden Süßwasserflüssen, in Sümpfen, im Marschland und an Seen.

Der Mississippi-Alligator erreicht eine Körperlänge von bis zu sechs Metern. Die breite Schnauze ist flach und vorn stumpf abgerundet. Dieses Krokodil ist fast schwarz. Die Bauchseite ist meist dunkel, kann aber auch hell sein.

Er ernährt sich von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Schnecken, Schildkröten, Insekten, Spinnen und Würmern. Er paart sich im Frühjahr. Das Nest wird aus Pflanzen in Wassernähe gebaut. In diesem legen die Weibchen rund 50 Eier und beschützt dieses auch, bis sie ausgebrütet sind. Die jungen Mississippi-Alligatoren verbringen die ersten fünf Monate beim Muttertier.

Werbung


andere Lexika
Schlangen
Vögel
Insekten
Fische

(c) 2006 by lexikon-krokodile.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum