Krokodilelexikon alle Krokodilearten von A-Z
Home

Fachbücher

Kubakrokodil

Informationen zur Krokodilart

Kubakrokodil oder Rautenkrokodil (Crocodylus rhombifer) Systematik:
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Krokodile (Crocodilia)
Familie: Echte Krokodile (Crocodylidae)
Gattung: Crocodylus

Lateinischer Name:
Crocodylus rhombifer

Beschreibung:

Das Kubakrokodil gibt es nur auf der Insel Kuba in den Sümpfen der Zapata-Halbinsel und auf der Isla de la Juventud. Dies ist eines der aggressivsten Krokodile überhaupt.

Das Kubakrokodil wird bis zu 3,5 Meter lang. Seine Schnauze hat im Bereich der Nasenlöcher und an den Augen eine Wölbung. Charakteristisch für dieses Krokodil sind seine Vorsprünge an den Augen, die ein bisschen wie Hörner wirken. Kubakrokodile sind dunkelgrau bis fast schwarz. Zudem haben sie gelbliche Flecken am Körper.

Es ernährt sich von Säugetieren, Fischen und Schildkröten. Zur Fortpflanzung ist zu sagen, dass sie Grubennester anlegen, in denen sie die Eier ablegen.

Werbung


andere Lexika
Schlangen
Vögel
Insekten
Fische

(c) 2006 by lexikon-krokodile.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum